1960er Jahre

Tirol erlebt in den 60er Jahren einen wirtschaftlichen Aufschwung, wichtige Straßenbauprojekte können fertiggestellt, neue Schigebiete erschlossen werden. Aber nicht alle Täler unseres Landes können am neuen Wohlstand teilhaben – so kämpfen das Schmirn- und das Obernbergtal aufgrund von Infrastrukturproblemen und mangelnden Erwerbsmöglichkeiten gegen rückläufige Einwohnerzahlen. Allerdings ist man sich schon damals bewusst, dass die Erschließung durch Straßenbau zur Verbesserung der Möglichkeiten touristischer Nutzung unsererer Gebirgstäler nicht nur Vorteile, sondern auch Probleme mit sich bringen werden. Einer der Höhepunkte des Jahrzehnts wird die Durchführung der IX. Olympischen Winterspiele 1964 in Innsbruck, der Axamer Lizum und Seefeld sein. Ebenso in Erinnerung geblieben ist der Besuch der englischen Königin in Tirol im Jahr 1969. Die gesellschaftlichen Aufbrüche in den späten 60er Jahren, insbesondere der internationale Aufstand der Jugend gegen die Mächtigen und gegen verkrustete Strukturen gehen an Tirol fast spurlos vorüber.

Quellenangabe: Bezirkszeitung Innsbruck-Land, Inzinger Zahlenspiegel
Fotos stammen aus der Dorfchronik Inzing oder wurden von den Familien zur Verfügung gestellt.